PSYCHOTHERAPEUTENJOURNAL

 

Das Psychotherapeutenjournal (PTJ) publiziert Beiträge, die sich auf die Prävention, Therapie und Rehabilitation psychischer Störungen und auf psychische Aspekte somatischer Erkrankungen sowie auf wissenschaftliche, gesundheitspolitische, berufs- und sozialrechtliche Aspekte der Aus-, Fort- und Weiterbildung und der Berufspraxis von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten beziehen. Die Zeitschrift ist der Methodenvielfalt in der Psychotherapie und ihren wissenschaftlichen Grundlagendisziplinen sowie der Heterogenität der Tätigkeitsfelder der Psychotherapeuten verpflichtet.

Das Psychotherapeutenjournal (PTJ) erscheint im 19. Jahrgang viermal jährlich für die Mitglieder der Psychotherapeutenkammern in Deutschland.
 
Alle bisher erschienen Ausgaben finden Sie im ARCHIV.
 
Über die Suchfunktion können Sie auch nach bestimmten Artikeln oder Autoren suchen.

Redaktion und Redaktionsbeirat trauern um Hans Schindler (1952-2019)

Wir sind als Mitglieder der Redaktion bzw. des Redaktionsbeirats immer noch bestürzt über die Nachricht vom Tode Hans Schindlers, der am 8. Oktober 2019 völlig überraschend verstarb.

Hans Schindler war als langjähriges Vorstandsmitglied und zuletzt Präsident der PK Bremen nicht nur ein berufspolitisch engagierter Praktiker vom Fache, der sich besonders für die Anerkennung und wissenschaftliche Weiterentwicklung der Systemischen Therapie einsetzte. Als Mitglied des Redaktionsbeirats des Psychotherapeutenjournals prägte er über die Jahre auch das Gesicht unserer Fachzeitschrift entscheidend mit. Wir verlieren mit Hans Schindler einen lebensfrohen und zugleich besonnenen Freund und Kollegen, für dessen Urteils- und Tatkraft unser Journal ihm zu großem Dank verpflichtet ist. Er wird uns als mit Leidenschaft für die Sache auftretender Mitstreiter und Ideengeber bei unseren Diskussionen im Redaktionsbeirat fehlen.

Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und der Familie des Verstorbenen. Wir werden seine kluge und gewitzte Art, sein warmherziges und bestimmtes Wesen vermissen und sein Andenken in Ehren wahren.

Redaktion und Redaktionsbeirat des Psychotherapeutenjournals

(Lesen Sie einen ausführlichen Nachruf auf Hans Schindler sowie seinen letzten Textbeitrag für unsere Zeitschrift in der aktuellen Ausgabe des Psychotherapeutenjournals.)

 

VOILA_REP_ID=C12576B1:002BE964